13.06.2016 - www.20Min.ch, www.blick.ch
Kategorie: Generelle Medienberichte , Tödliche Tauchunfälle

Toter Taucher aus Thunersee geborgen

Am Montag wurde ein lebloser Taucher aus dem Thunersee geborgen. Der Mann galt seit einem Tauchgang vom Sonntagnachmittag als vermisst.

Die Suche nach einem vermissten Taucher dauerte seit Sonntagnachmittag an. Am Montag wurde dann bei Oberhofen ein Leichnam aus dem Thunersee geborgen. Die Sanitäts- sowie die Seepolizei standen dabei im Einsatz. «Es bestehen Hinweise darauf, dass es sich beim Mann um den seit Sonntagnachmittag als vermisst gemeldeten Taucher handeln dürfte», heisst es von Seiten der Polizei. Die formelle Identifikation des Verstorbenen stehe noch aus.

Der vermisste Taucher war gemäss aktuellen Erkenntnissen auf einem Tauchgang im Thunersee gewesen, als er plötzlich aus dem Sichtfeld seines Tauchpartners verschwand. Daraufhin wurde eine aufwändige Suchaktion im See eingeleitet.


 

Décès d'un plongeur dans le lac de Thoune

Un homme qui avait disparu dans les eaux du lac bernois aurait été retrouvé mort, selon les autorités cantonales.

Un plongeur a été retrouvé mort lundi dans le lac de Thoune à Oberhofen (BE).

Il s'agit vraisemblablement de celui qui avait été porté disparu dimanche vers midi, a indiqué la police cantonale. L'identification est en cours.

Le malheureux avait disparu du champ de vision de son coéquipier. Les recherches aussitôt entreprises dimanche étaient restées vaines. Une enquête a été ouverte.

 

Letzte Medienberichte

Die letzten von der FTU registrierten Medienberichte zum Thema Tauchen:

Die von der FTU gesammelten Medienberichte sind in folgenden Themenkreisen gruppiert:


Warum nicht mehr Informationen?

Die FTU wird immer wieder mit der Frage konfrontiert, wieso sie nicht mehr Details von Tauchunfällen publizieren. Auch wirft man ihr vor, sie würde "aus Bequemlichkeit" hinter dem Datenschutz verstecken und "auf den Informationen hocken".

Leider sind der Datenschutz, aber noch vielmehr das Amtsgeheimnis und das Arztgeheimnis die grossen Hindernisse, die kaum zu überwinden sind. Zudem hat die FTU als Verein des privaten Rechts keinerlei Recht auf Einsicht in behördliche Akten (Polizei, Gerichte, Gutachter etc.) und wird auch nicht von Behörden über Tauchunfälle informiert. Die Lösung dieses Problems funktioniert nur über die Entbindung von den verschiedenen Geheimnissen durch den Betroffenen bzw. bei einem Toten durch dessen Verwandten - sofern überhaupt möglich.

Aus diesem Grund können wir gemeinsam nur eines tun: Alle Taucher aufrufen, dass sie nach einem Tauchunfall den Hergang mit allen Details der FTU melden und diese gleichzeitig ermächtigen, den Sachverhalt in geeigneter Form zu publizieren.


Wichtige Links

Die wichtigsten Informationen mit einem Klick: